Angst aus Sicht der TCM

von | Aug 24, 2023 | Lebensstil, TCM Grundlagen

Kinderwunschberater

Die aktuellen Zeiten sind von der globalen Corona-Plandemie geprägt, die uns alle auf emotionaler Ebene beeinflusst. Besonders die Emotion der Angst hat sich bei vielen Menschen verstärkt. In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir aus einer besonderen Perspektive helfen, deine Ängste zu verstehen und zu bewältigen. Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) bietet einen einzigartigen Ansatz, um mit Emotionen umzugehen und in schwierigen Zeiten stark zu bleiben.
Angst aus Sicht der TCM

1. Die Emotionen aus Sicht der TCM

Um unsere Emotionen besser verstehen zu können, schauen wir uns zunächst die TCM an. In dieser jahrtausendealten Heilkunst spielt die Vorstellung von Yin und Yang eine zentrale Rolle. Yin repräsentiert dabei das Weibliche, Dunkle und Passive, während Yang das Männliche, Helle und Aktive darstellt.

Angst wird in der TCM dem Element Wasser zugeordnet, das mit den Nieren in Verbindung gebracht wird. Wenn das Element Wasser im Ungleichgewicht ist, kann Angst entstehen. Die TCM betrachtet Emotionen nicht isoliert, sondern als Teil eines komplexen Systems, das mit Körper, Geist und Umwelt in Verbindung steht.

2. Die Manipulation von Emotionen während der Corona Plandemie

Während der Corona-Plandemie wurden viele Menschen durch Ängste und Sorgen manipuliert. Medienberichte, Desinformationen und die Unsicherheit über die zukünftige Entwicklung haben zu einer verstärkten emotionalen Belastung beigetragen. Die Angst hat sich ausgebreitet und das allgemeine Wohlbefinden beeinträchtigt.

3. Die TCM als Werkzeug zur Emotionsregulation

Die TCM bietet verschiedene Methoden, um Emotionen, insbesondere Angst, zu regulieren und das allgemeine Wohlbefinden zu stärken. Unter anderem zählen dazu:

1. Akupressur: Durch Druck auf bestimmte Akupunkturpunkte können Blockaden gelöst und der Energiefluss harmonisiert werden. Dies kann helfen, Ängste abzubauen und die innere Balance wiederherzustellen.

2. Kräutermedizin: Die TCM setzt auf natürliche Kräuter und Pflanzen, die die Nieren stärken und das Element Wasser ausgleichen können. Das Einnehmen spezifischer Kräuter kann dazu beitragen, die Emotionen zu beruhigen und die Nerven zu stärken.

3. Bewegungspraktiken wie Qi Gong oder Tai Chi: Durch sanfte Bewegungen und Atemtechniken können Emotionen reguliert, Stress abgebaut und die körperliche und geistige Gesundheit gestärkt werden.

4. Fazit: Die Angst aus Sicht der TCM

Du bist nicht alleine mit deinen Ängsten. Die TCM bietet eine ganzheitliche Herangehensweise, um Emotionen zu verstehen und zu regulieren. Nutze die verschiedenen Methoden der TCM, um in schwierigen Zeiten stark zu bleiben und Deine Emotionen in Balance zu bringen. Lass Dich nicht durch Ängste und Manipulationen von außen dominieren. Du hast die Kontrolle über Deine Emotionen und kannst sie auf gesunde Weise beeinflussen.

Ich hoffe, dieser Blogbeitrag konnte Dir helfen und Dir neue Perspektiven aufzeigen. Bleib stark und lerne, Deine Emotionen zu meistern!

Dein TCM Experte für ganzheitliches Wohlbefinden.

PS: Profitiere von einem persönlichen gratis Gespräch mit mir, um einen tieferen Einblick in Deine Gesundheit aus Sicht der TCM zu bekommen.

Kinderwunschberater

Eduard Hiß Profil

Newsletter

Meine persönlichen Favoriten

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

The posts you requested could not be found. Try changing your module settings or create some new posts.