Bist Du auf der Suche nach einem Kinderwunsch Heilpraktiker?

von | Mai 1, 2023 | Lebensstil, TCM Grundlagen

Kinderwunschberater

Hast Du einen Kinderwunsch und bist Du auf der Suche nach dem für Dich optimalen Kinderwunsch Heilpraktiker, der Dich auf deinem Weg dorthin bestmöglich individuell unterstützen soll, Du weißt jedoch nicht genau worauf zu achten ist? Dann lies gerne meinen folgenden Blogbeitrag um mehr zu erfahren.
Sanduhr am Meer

1. Was sollte ein Kinderwunsch Heilpraktiker können und wissen?

Da es gerade beim Kinderwunsch darum geht, sich so optimal und ganzheitlich wie möglich auf ein Kind vorzubereiten, sollte der Kinderwunsch Heilpraktiker ein umfassendes Wissen über die Bereiche der Ernährung, Sport und Lebensführung haben. Er sollte sich deine persönliche Situation genau anschauen und Dich individuell optimal beraten.
Da es beim Kinderwunsch nicht nur um die optimale Vorbereitung der Frau geht, sondern ebenfalls von dem Mann, sollte sich der Kinderwunsch Heilpraktiker auch die Zeit nehmen, den Mann mit in die Beratung einzubeziehen, damit es klappt.

2. Warum die TCM Optimal gegeignert ist für den Kinderwunsch

Aus Sicht der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin) geht es darum, dass beide Paare so viel Essenz wie möglich an das Kind weitergeben. Je mehr Essenz Sie haben, umso gesünder wird das Kind sein und einen optimalen Start in das Leben haben
Bei der TCM liegt der primäre Fokus darauf, wie die Essenz so gut wie möglich schützen kann, damit es erst garnicht zu Krankheiten kommt.
Wie heißt es so schön.

,,Vorsorgen ist besser als Heilen”.

Aus diesem Sinne stellt für mich die TCM die optimale Methode dar, um sich so einfach und ganzheitlich wie möglich auf ein Kind bewusst vorzubereiten.

3. Mein Weg zum Kinderwunschberater

3.1 Tod meines Vaters

Das Thema Gesundheit bzw. Krankheit spielt schon lange bei mir eine Rolle, da mein Vater an Magenkrebs gestorben ist, als ich 8,5 Jahre war. Das war für mich ein einschneidendes Erlebnis, was mich emotional mitgenommen hatte, womit es mir auch weiterhin schwerfällt überhaupt jemanden in mein Herz zu schließen, da ich Angst habe, Sie wieder zu verlieren.

3.2 Aufenthalt im Kinderheim

Da meine Mutter selber psychisch mitgenommen war, konnte Sie mir leider nicht so helfen, wie ich es denke gebraucht hätte. Dazu kam noch, dass das Jugendamt über den Kopf von meiner Mutter einfach entschieden hatte, dass ich in ein Kinderheim in eine Wochengruppe komme, womit ich nur am Wochenende und meist in den Ferien Sie sehen konnte. Dort war ich 6,5 Jahre. Ich hatte einen Erzieher, der sehr freundlich war, den ich als eine gewisse Vaterfigur angesehen habe. Wirkliche Nähe habe ich dort jedoch nicht erlebt, womit ich auch sehr zum Einzelgänger geworden bin.

3.3 Aufenthalt im Internat

Als ich im Kinderheim gewesen bin, habe ich die Hauptschule und Werkrealschule abgeschlossen. Nach meinem Realschulabschluss hatte das Jugendamt dann entschieden, dass es gut für mich wäre, dass ich in ein Internat komme, da dort die Kosten auch niedriger wären als im Kinderheim. Somit habe ich dann dort das Wirtschaftsgymnasium besucht und das Abitur gemacht. Ich bin so weit nur alle ca. 2-3 Wochen nach Hause gekommen und habe meine Mutter sowie Bruder gesehen. Im Internat gab es einen Internatsleiter, den ich jedoch nicht leiden konnte, womit ich auf mich alleine gestellt war und fleißig gelernt hatte, um den Abschluss zu machen.

3.4 Tod meiner Mutter

Nach meinem Abitur habe ich ein Studium gemacht. Während der Zeit habe ich seit langem Zuhause bei meiner Mutter wohnen können. In der Zeit hatte ich eine Zeit lang viel asiatisch gekocht. Seit dem Kinderheim habe ich bereits ein Faible für die asiatische Küche entwickelt. Von der TCM hatte ich jedoch noch nichts gehört. Durch die Ex-Freundin von meinem Bruder hatte ich angefangen mich mehr mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen. Aufgrund der bewussteren Ernährung und mehr Sport habe ich ca. 25 kg abgenommen. Traurigerweise ist meine Mutter leider an Blutkrebs während meines Studiums gestorben, was mich auch wieder sehr mitgenommen hatte.

3.5 Meine Weiterbildungen

Seit Anfang 20 beschäftige ich mich viel mit dem Thema Gesundheit, Ernährung und Spiritualität.
Ich habe unter anderem NLP Ausbildungen gemacht. Diverse spirituelle online Kurse und am aller wichtigsten meine TCM-Ausbildungen, welche ich 2016 begonnen hatte.
Ich bin durch einen Freund und Heilpraktiker auf die TCM gekommen, die mich seitdem fasziniert. Vor meiner TCM-Ausbildung hatte ich 1,5 Jahre von Rohkost ernährt und nichts gegessen, was über 42 Grad Celsius hat.
Erst durch die TCM bin ich davon abgekommen. Daraufhin habe ich mich nach den 5-Elementen ernährt.
Da mich die TCM begeistert, habe ich auch noch diverse zusätzliche Kurse besucht. Dazu gehört unter anderem der Kurs der Bi-Syndrome (Schmerztherapie), ein Migränekurs sowie die Ohr und Schädelakupunktur. Der Zusatzkurs, der mir besonders am Herzen lag, war der Kurs zur Kinderheilkunde, da mir bewusst war, dass ich gerne Paaren helfen will, wie Sie sich optimal auf ein Kind mit Hilfe der TCM vorbereiten.

3.6 Eigene Ausbildung zum Heilpraktiker?

Durch meine TCM-Ausbildungen hatte ich überlegt, selber Heilpraktiker zu werden. Ich hatte auch angefangen, im Eigenstudium dafür zu lernen. Mit der Zeit habe ich jedoch gemerkt, dass ich mich lieber darauf konzentrieren möchte, den Menschen nur die Grundlagen der TCM näherzubringen.

Der Heilpraktiker ist in der Bundesrepublik Deutschland soweit nur notwendig, um die Akupunktur machen zu dürfen.

Lt. dem Paretoprinzip geht es mir darum, den Fokus auf die wichtigsten Dinge der TCM zu konzentrieren und diese zu vermitteln, worauf es wirklich ankommt.
Hier handelt es sich um die Grundlagen der TCM. Die Ernährung, den Sport und die Lebensführung.

3.7 Mein persönlicher Blog zum Thema Kinderwunsch

Seit ca. 2018 beschäftige ich mich viel mit dem Thema online Marketing. Mithilfe von meinem Blog sehe ich zu, die TCM bekannter zu machen.
Zu Beginn habe ich mich mit den Themen Gesundheit und Spiritualität auf meinem Blog beschäftigt. Da ich gemerkt habe, dass es nicht so ganz stimmig für mich ist, habe ich den Blog verändert, da ich mich nur dem Kinderwunsch nach TCM widmen möchte, um Paare so einfach und ganzheitlich wie möglich zu beraten.

4. Meine Erfahrungen mit der TCM Kinderwusch-Beratung

Ich konnte inzwischen diversen Paaren dabei helfen, mit Hilfe der TCM ein Kind zu bekommen.

Es macht mir besonders Spaß, die TCM so gut ich kann wie mein TCM-Lehrer zu vermitteln. Ich bin total davon begeistert und möchte jeden inspirieren, selber mehr damit zu beschäftigen, da sie für mich das beste und einfachste Erklärungsmodell ist, um die Gesundheit in die eigene Hand zu nehmen.
Ich versuche so gut wie möglich danach zu leben und für andere ein Vorbild zu sein. Mal gelingt es mir sehr gut und manchmal achte ich auch nicht so sehr darauf, wobei sie mir immer einen Anhaltspunkt gibt an den ich mich halten sollte.

5. Fazit

Ich hoffe, dass ich Dich durch meinen Beitrag für die TCM begeistern konnte und das Du gerne mehr von der TCM erfahren willst, um die Stärke für Dich zu nützen.
Mir liegt es sehr am Herzen, Paaren dabei zu unterstützen, ihren Traum vom Wunschkind ermöglichen zu können. Ich habe selber einen sehr großen Kinderwunsch, da ich gerne meinen Kindern die Liebe zukommen zu lassen möchte, die ich leider selber aufgrund dem frühen Tod von meinen Eltern nicht so erfahren konnte.

Da ich somit selber sehr leidlich erfahren habe, wie es ist ohne die Liebe und die Nähe, die ein
Kind benötigt, aufzuwachsen, möchte ich gerne so gut ich kann dabei helfen, mit meinem Wissen und meiner Erfahrung dabei zu helfen, dass es bei Dir anders läuft.

Es würde mich freuen, wenn wir uns persönlich kennenlernen, da ich Dich gerne noch mehr für die TCM begeistern möchte.

Um Deine persönliche Situation näher zu betrachten, lade ich Dich ein, ein kostenloses Erstgespräch mit mir zu machen.

Daher buche gerne einen Termin unter folgendem Link bei mir.

Kinderwunschberater

Eduard Hiß Profil

Newsletter

Meine persönlichen Favoriten

Neueste Beiträge

Ähnliche Beiträge

The posts you requested could not be found. Try changing your module settings or create some new posts.