TCM ERNÄHRUNG

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) betrachtet sich als ganzheitliches Gesundheitssystem, das die Schulmedizin ergänzt. In der TCM Ernährung steht Getreide im Mittelpunkt. Zusätzlich empfiehlt sie je nach individuellem Zustand und Vorlieben des Patienten Gemüse, Obst, Kräuter, Hülsenfrüchte, Nüsse, Samen, Gewürze, Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte sowie Soja- und Algenprodukte. Milch und Milchprodukte nehmen aufgrund der häufigen Laktoseintoleranz in Asien keine bedeutende Rolle ein.
EIne Übersicht verschiedener Lebensmittel in der TCM Ernährung

Grundlagen der TCM Ernährung

Bei der TCM Ernährung handelt es sich um einen Teilbereich aus der TCM (Traditionellen Chinesischen Medizin), der eine entscheidende Rolle spielt, die es zu beachten gilt, um gesund zu sein und keine Krankheiten zu bekommen.

Es gibt folgendes Zitat von Hipokrates, der es auf den Punkt bringt:

,,Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein”

Die Lebensmittel werden in der TCM Ernährung in Yin und Yang sowie in die 5 Elemente eingeteilt:

  • Yin Lebensmittel werden als kühlend
  • Yang Lebensmittel als warm eingestuft
  • Zu den 5 Elementen zählen (Holz, Feuer, Erde, Metall, Wasser)

In der TCM führ ein Ungleichgewicht zwischen Yin und Yang zu einer Stagnation des Qis (Lebensenergie), was somit zu Krankheiten führt.

Der primäre Fokus liegt in der TCM in der Gesundheitsvorbeugung, damit erst garnicht Krankheiten entstehen.

Das Zitat von Christoph Wilhelm Hufeland bringt es sehr gut auf den Punkt:

,,Vorsorgen ist besser als Heilen”

Die Lebensmittel werden auch wie folgend thermisch eingestuft:

  • kühlend
  • heiß
  • neutral
  • warm

Übersicht über die TCM und fünf Elemente

Bei der Einteilung nach den 5 Elementen wird zwischen Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser differenziert.

Den 5 Elementen sind jeweils gewisse Yin und Yang Organe zugeordnet:

• Element Holz: Leber und Gallenblase
• Element Feuer: Herz und Dünndarm
• Element Erde: Milz-Pankreas und Magen
• Element Metall: Lunge und Dickdarm
• Element Wasser: Niere und Blase

Außerdem werden den 5 Elementen unterschiedliche Geschmacksrichtungen zugeordnet:

• Element Holz: sauer
• Element Feuer: bitter
• Element Erde: süß
• Element Metall: scharf
• Element Wasser: salzig

Eine Übersicht über die einzelnen Bereiche der TCM und deren genaueren Einteilung findest in folgendem Video von mir näher erklärt.

5 Elemente

5 Elemente 

Element Holz

E

Element Feuer

E

Element Erde

E

Element Metall

E

Element Wasser

E

Energiefluss (Qi) und Blutzirkulation

Wie ich bereits erwähnt habe, führt ein Ungleichgewicht zwischen Yin und Yang zu einem Mangel. Dieser Mangel kann sich wie folgt äußern:

• Milz-Qi Mangel,
• Leberblut Mangel
• Abwehr Qi Mangel
• Herzblut Mangel
• Leber Qi Stagnationen

Hierbei handelt es sich um die wichtigsten Mangelerscheinungen, die zu den Krankheiten führt, wenn das Qi nicht optimal fließt.

Zur Förderung des Qi Flusses können unterschiedliche Kräutermischungen als Ergänzung zur TCM Ernährung verabreicht werden, um die Gesundheit zu unterstützen.

Über die Jahrtausende haben sich 4 zentrale Kräutermischungen als die besten heraus Kristallisiert.

TCM Ernährung

Wichtigste TCM-Kräutermischungen

Si Jun Zi Tang

E

Ba Zhen Tang

E

Gui Pi Tang

E

Yin Qiao San

E

Zubereitung und Kochmethoden

Übliche Darstellung

Bei der Zubereitung anhand den 5-Elementen spielen die sogenannten Wandlungsphasen eine wichtige Rolle.
Es sollten alle 5 Elemente vorkommen und im Kreis gekocht werden, wie unten zu sehen ist.

Wandlungsphasen

Bessere Darstellung

In der TCM Ernährung wird immer wieder davon gesprochen, dass die Mitte zu stärken ist. Unter der sogenannten Mitte wird das Element Erde verstanden.

Somit liegt der primäre Fokus in der TCM Ernährung auch darin, überwiegend Lebensmittel zu sich zu nehmen, die dem Element Erde entsprechen.

Folgendes Bild veranschaulicht die zentrale Bedeutung die Mitte zu stärken bestens.

Wandlungsphasen neu

Integration in den modernen Lebensstil

Wie ich oben erwähnt habe, ist die TCM Ernährung nur ein Teilbereich der TCM. Bei der optimalen TCM Ernährung spielen der Sport und der Lebensstil eine ganz wichtige Rolle, die selbst von vielen TCM Ernährungsberatern häufig unterschätzt und nicht berücksichtig wird.

Da die TCM jedoch einen ganzheitlichen Ansatz verfolgt, darf die TCM Ernährung nicht getrennt betrachtet werden.

Pareto Prinzip in der TCM

Das Pareto Prinzip in der TCM Ernährung

Vielleicht hast Du schon einmal von dem sogenannten Pareto Prinzip gehört. Es stammt von dem damaligen italienischen Wissenschaftler Wilfredo Pareto und besagt folgendes, wenn man es auf die TCM Ernährung überträgt.

80% des Erfolges sind auf 20 % des Einsatzes zurückzuführen.

Somit sollte der primäre Fokus auf den 20 % liegen, die zu 80 % der Ergebnisse führen.

Stellst Du Dir möglicherweise die Frage, welche 20 % dies genau sind?

Hierzu möchte ich Dir sagen, dass jede TCM-Therapie mit dem Perfekten Frühstück anfängt.

Aus diesem Grund habe ich auch einen kostenlosen Onlinekurs zum Perfekten Frühstück entwickelt, den Du Dir gerne sichern kannst.

Häufigste Fragen

Warum ist kein Brot in der TCM zu empfehlen?

Gemäß den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gilt Brot als schwerverdaulich und begünstigt die Bildung von Feuchtigkeit und Schleim im Körper. Personen, die bereits unter Verdauungsproblemen leiden, sollten daher in Betracht ziehen, Brot durch leichter verdauliche Lebensmittel zu ersetzen.

Was sollte man abends essen laut TCM?

Für den Abend wird empfohlen, eine ausgiebige Portion Gemüse zu essen, da es wohltuend und passend ist. Gemäß der Traditionellen Chinesischen Ernährung ist es ratsam, gekochtes Gemüse zu bevorzugen. Das bedeutet gedämpftes, gekochtes, gegrilltes oder auch gebackenes Gemüse.

Was sollte man trinken in der TCM?

Im Ayurveda und in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) empfehlen beide in erster Linie: Trinke lediglich warmes Wasser!

Warum wird keine Milch bei der TCM empfohlen?

Nach dieser traditionellen Einschätzung wird die Verwendung von Milch bei Schwäche und Kälte der Mitte als kontraindiziert angesehen, insbesondere bei einem Qi-Mangel in den Funktionskreisen Magen und Milz. Dies liegt daran, dass sie in solchen Fällen zu unzureichender Umwandlung führen kann, was wiederum zu Feuchtigkeits- und Schleimansammlungen führen kann.

Fazit

Die TCM Ernährung spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn es um unsere Gesundheit geht. Unter Berücksichtigung des Pareto-Prinzips liegt der Fokus bei der TCM Therapie in dem Perfekten Frühstück, damit Du so schnell wie möglich für Dich und Deine Gesundheit Erfolge sehen wirst, falls Du gesundheitliche Probleme haben solltest.

Daher lege ich Dir auch meinen kostenlosen Onlinekurs nahe.

Falls Du noch mehr wissen möchtest, kannst Du gerne auch ein persönliches Gespräch bei mir buchen.